CAQ AG Factory Systems
Menü Suche
CAQ-Success-Story
Hartmann Codier GmbH

Hartmann entwickelt und produziert mit CAQ AG

Seit 1985 dem schweizerischen Konzern Phoenix Mecano angehörend, wurde vor über 50 Jahren im fränkischen Baiersdorf ein Unternehmen gegründet, das mit der Fertigung von Zählern und der Weiterentwicklung von Zweitast-Codierschaltern begann. Mit über 100 Mitarbeitern ist man heute im Bereich elektromechanischer Bauteile erfolgreich und versorgt damit den nationalen wie internationalen Markt.

Mit dem Ziel, den vielen Kunden des Unternehmens stets neue, individualisierte Lösungen präsentieren zu können, wird der Markt der Elektrotechnik stetig beobachtet und untersucht. Aufgrund des vorhandenen Spezialisten Know-hows werden auch eigene Produkte für Kunden entwickelt und gefertigt. Ausgestattet mit 3D-CAD-Systemen und einem äußerst präzise arbeitenden Werkzeugbau, stellt Hartmann eine Kombination dar, die das Eingehen auf Kundenwünsche in idealer Weise realisierbar macht.

In der Präzisionsspritzgießabteilung und teilweise voll automatisierten Montage werden diese dann umgesetzt. Dementsprechend kann Hartmann heute ein Leistungsportfolio präsentieren, das neben den Standard-Produkten des Kerngeschäfts, wie Drehcodierschaltern, Micro-, Tast- und Schiebeschaltern, Drehradschaltern und Anzeigeelementen, auch kundenspezifische Produkte vorweist.

Innovation DH

Neuestes Produkt aus Franken sind die unter dem Namen DH vertriebenen Drehradschalter. Entwickelt zuerst als kundenspezifische Lösung wurde die Produktfamilie inzwischen auf 3 Baureihen mit 4 verschiedenen Baubreiten und einer Vielzahl an Varianten und Individualisierungsmöglichkeiten erweitert.

Zukunftsorientierung und Erfahrung

Individualisierbare und zugleich innovative Entwicklungen bilden die Grundlage des 50-jährigen Erfolges der Hartmann Codier GmbH. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass man auch bei der Auswahl der eigenen Lieferanten besonderen Wert auf derartige Leistungen legt. So musste man nach einem geeigneten System zur Qualitätssicherung nicht lange suchen.

Nach Vergleichen mit anderen Softwareanbietern entschied man sich 1999 für das System Compact.Net der CAQ AG Factory Systems aus Rheinböllen. „Die Bereitschaft einer partnerschaftlichen Zusammenarbeit mit der CAQ AG hat uns überzeugt“, so der Leiter der Qualitätssicherung, Wilhelm Andree. „Wie bei Hartmann, ist man auch in Rheinböllen Kundenwünschen gegenüber stets offen. Vor allem die Bereitschaft zur Entwicklung von Zusatz-Features ist beeindruckend. Wenn wir Verbesserungs- oder Änderungswünsche an Teilbereichen der Software vortragen und man kommt bei der CAQ AG zu dem Schluss, dass diese für alle Nutzer sinnvoll sind, so erfolgen die Umsetzungen sogar teilweise kostenlos.“

Um derartige Individualisierungen zu ermöglichen, setzt man bei dem Softwarehersteller auf eine offene Datenbankstruktur. „Man kann praktisch mit Hilfe des Moduls Connect.Net auf jede Information des CAQ-Systems ganz einfach zugreifen und mit Daten anderer Systeme – auch automatisiert – füllen. Genauso auch wieder umgekehrt, zurück in das CAQ-System!“, erklärt Wilhelm Andree. „Das war für das Unternehmen Hartmann ein klares Entscheidungskriterium für die Zusammenarbeit.“

Wachsende Qualität

Dass man der eingesetzten Software im Hause Hartmann vertraut, sieht man an der kontinuierlichen Entwicklung des dortigen Systems zur Qualitätssicherung. Die erste Inst­allation erfolgte in der Kunststoffspritzerei zur Fertigungsüberwachung. Heute blickt man auf eine umfassende, serverbasierte SQL-Lösung der Kernsoftware Compact.Net mit angeschlossenen Modulen der Bereiche Reklamationsmanagement REM.Net, Formulargenerator Form.Net, Connect.Net sowie dem automatischen Event-Mailing-System Mail.Net.

Die SQL-Serverlösung ist für Hartmann durchaus wichtig, da das System im ganzen Hause von über 50 Mitarbeitern genutzt wird. Zu diesem Zweck wurden in jedem Bereich spezielle CAQ-Arbeitsplätze eingerichtet, deren Ergebnisse direkt in das System einfließen und so zur Gesamtbetrachtung sofort nach Erfassung zur Verfügung stehen.

Für das bestehende Managementsystem nach ISO 9000 wie auch für die Umweltzertifizierung nach DIN EN ISO 14001, kommt auch das Modul Audit-Management QAM.Net der CAQ AG zur Auditdurchführung zum Einsatz.


Weiterführende Links